Firmung 2013
..auf die Vorbereitung kommt es an.

Wie in jedem Jahr - einen Tag vor Christi Himmelfahrt, konnten auch in diesem Jahr die Schüler wieder Weihbischof Theising zur Firmung begrüßen. Es ist eine, seit Jahren gepflegte Tradition, dass an dem Mittwoch vor Christi Himmelfahrt der Regionalbischof kommt, um den Schülern das Firmsakrament zu spenden. Auch in diesem Jahr waren es immerhin 44 Schülerinnen und Schüler, die den Weihbischof um das Sakrament baten.

firm 8

Firm ti

firm 2

Im Vorfeld hatten sich die Schülerinnen und Schüler lange auf diesen Tag vorbereitet und sich wöchentlich mit einigen Erzieherinnen und Erziehern in Gruppen getroffen, um in Diskussionen und Begegnungen den Wert der Firmung für einen Christen zu erspüren und zu erfassen. Die Katecheten, angeleitet durch Spiritual Pater Ulrich, hatten besonderen Wert darauf gelegt, die Bedeutung des Glaubens und auch dieses Sakraments den Schülerinnen und Schülern zu vermitteln. Bei der Vorbereitung standen Begegnungen mit Vertretern des Glaubens wie Klosterbrüdern, Priestern oder auch dem Weihbischof auf dem Programm. Ein ungezwungener, gelebter Umgang mit dem eigenen Christsein sollte das Ziel der mehrmonatigen Vorbereitungen sein. Diskussionen, Gesprächsrunden und das gemeinsame Erörtern von vielen - auch kritischen - Fragen bei den Vorbereitungstreffen, brachte jeden der Jugendlichen diesem Ziel näher.

firm 6

firm 4

Der Firmengottesdienst, zu dem die Schülerinnen und Schüler neben den Firmenpaten natürlich auch ihre Eltern und Angehörigen eingeladen hatten, fand selbstverständlich in einem feierlichen Rahmen statt. Es gehört aber auch einfach auf Gaesdonck dazu, dass sich bei der Vorbereitung viele aus der Gaesdoncker Gemeinschaft beteiligen. So wurde beispielsweise der Musiklehrer und Kantor Manfred Hendricks von einer Band aus Schülern, Lehrern und Erziehern bei der musikalischen Gestaltung des Firmgottesdienstes unterstützt.


firm 5

firm 7

firm 3

Für den anschließenden Empfang im alt-ehrwürdigen Klosterspeisesaal trug die Mannschaft der Küche und Hauswirtschaft mit einem festlich geschmückten Ambiente zur Gestaltung des Rahmenprogramms bei.

Loading...
Loading...