Das ganz große Abenteuer

Ein Schul- und Filmprojekt von und mit Thomas Binn

 Jetzt ist es ganz offiziell und die Vorfreude wächst!

Gestern fand an der Gaesdonck ein Pressegespräch zum Schul- und Filmprojekt statt. Antenne Niederrhein brachte bereits  nachmittags einen Beitrag, die Rheinische Post heute.

Worum geht es bei dem Projekt?

Am 25.5.2019 starten vier Jungen und vier Mädchen mit dem Fahrrad Richtung Ostdeutsche Grenze, um nach 1200km und innerhalb von vier Wochen die Ostsee zu erreichen. Dabei werden sie eigenverantwortlich, ohne Handy, mit pro Tag 10 € und viel Gepäck auf dem Rad unterwegs sein, sich um Zeltplätze und Organisatorisches kümmern.

Es geht um ein gemeinsames Ziel, darum, was schon Sechst-/Siebtklässler aus sich heraus leisten können: eine Herausforderung an jeden Einzelnen ebenso wie eine Frage des sozialen Lernens.

Diese Aspekte waren es, mit denen Thomas Binn ganz schnell vier Schulen – neben der Gaesdonck das Kardinal-von-Galen-Gymnasium in Kevelaer, das Lise-Meitner-Gymnasium in Geldern und die Gesamtschule am Forstgarten aus Kleve –  begeistern konnte teilzunehmen. Überzeugt werden konnten ebenso die Bezirksregierung, die der Schulbefreiung der Kinder zustimmen musste, und der gemeinnützige Verein „Aktion Kindertraum“, der das Vorhaben finanziell unterstützt.

Motivierte SchülerInnen zu finden war nicht schwierig, Eltern waren da schon zögerlicher,  aber nun auch mit im Boot.

In den letzten Wochen und Monaten gab es mehrere Treffen, am Freitag findet an der Gaesdonck nochmals mit den Kindern ein Workshop „Zeltaufbau“, „Karten lesen“ u.Ä. statt.

Bis zur Abfahrt werden wohl noch weitere Treffen folgen.

Es bleibt spannend!

Text: Barbara Kupers / Foto: © Foto: Christian Breuer