Juvethek- Die Juvenatsbibliothek

Zielgruppe: Klasse 5 bis Q2

Teilnehmerzahl: offen

Ort: Juvethek im Juvenat

Zeit: im Rahmen der Campus-Zeit

Leiterin: Frau Wischerhoff

AG-Beschreibung: Campus S. 51

Möchtet ihr nicht immer nur Vollgas geben, sondern braucht ihr auch mal einen Platz, um eure Gedanken schweifen zu lassen?

Dann lasst euer eigenes „Kino im Kopf“ entstehen und nutzt die Juvethek, um euch regelmäßig jeden Mittwoch zum Lesen in entspannter Atmosphäre zurückzuziehen.

Zusätzlich arbeitet ihr aktiv an der Gestaltung bzw. der Organisation der Juvethek mit. Ihr nehmt Einfluss auf Neuanschaffungen und katalogisiert diese. Außerdem verwaltet ihr das Ausleihverfahren.

Einzelne „Events“ wie z.B. ein Vorlesewettbewerb, ein Hörbuchnachmittag oder eine Lesung in Zusammenarbeit mit einer Buchhandlung runden das Angebot ab.

Lesen – eine Schlüsselqualifikation für die Bildung

Lesende Kinder und Jugendliche erweitern unbewusst ihren Sprachschatz und ihr Wissensspektrum. Gleichzeitig trainieren sie ihre Konzentrationsfähigkeit.

Lesen bietet eine Rückzugsmöglichkeit vom „stressigen“ Schulalltag, setzt durch die Möglichkeit, seine eigene Geschwindigkeit zu bestimmen, einen Gegenpol zu den schnellen Bildern des Fernsehers/Computers und regt die Fantasie an.

Wer liest, fördert seine Empathiefähigkeit, kann sich also in Mitmenschen hineinversetzen und diese in manchen Situationen besser verstehen. Die Übernahme von sozialer Verantwortung kann so unbewusster und selbstverständlicher gelingen.

Dadurch, dass die Anwendung der Sprache zur Routine wird, fällt es leichter, Sachverhalte zu formulieren und Sprache zu gestalten. Dies wiederum wirkt sich auf die Kommunikationsfähigkeit aus.

Das Sprichwort „Wer (gut) lesen kann, ist im Vorteil“ ist also nicht nur eine banale Floskel, sondern drückt aus, dass Lesen den Erfolg in Schule und Beruf erhöht, zu der Fähigkeit, sich eine fundierte Meinung bilden zu können, beiträgt und einen selbstbestimmten Umgang mit Medien möglich macht.

Die Möglichkeit zur Mitarbeit in der Juvethek zielt zusätzlich noch einmal speziell auf die Übernahme von Verantwortung und die Förderung eines strukturellen Denkens bzw. Arbeitens ab.